Handelbare Produkte
  • Aktien
  • ETF
  • Optionsscheine / Zertifikate

Trade Republic Erfahrungen & Test 2021

Sparzinsen werden noch lange auf dem historisch niedrigen Niveau bleiben. Diese Erkenntnis wird immer mehr Sparern und Anlegern deutlich, die nun in größerer Zahl auf den Markt der Möglichkeiten für Geldanlagen strömen. Sparstrümpfe, Ansammlungen größerer Summen auf Girokonten oder auch Sparbücher sind und bleiben, zumindest was die möglichen Erträge betrifft, unattraktiv. Negativzinsen bei der Hausbank rütteln den konservativsten und distanziertesten Sparer wach. Hinzu kommt, dass große Teile der Bevölkerung die Zeit der Covid Klausur zum intensiven Stöbern nach Information und Dokumentation nutzen. Diese Entwicklung geht nicht unbemerkt an den Anlagenprofis vorbei. Die Anbieter organisieren sich und kalibrieren ihre Angebote neu. Denn, in dem breiter werdenden Spektrum der Dienstleister für Geldanlagen müssen die dort tätigen Spieler zusehen, wie sie ihren Platz finden.

Der Broker, mit Sitz in Berlin, ist ein Neobroker und gleichzeitig eine Bank. In dem Markt der Online Broker finden wir verschiedene Konstellationen wie z. B. die Online Banken mit einem Angebot für Trading, Online Plattformen, die als Broker auftreten tatsächlich aber die Abwicklung an eine Partnerbank outsourcen und schließlich Trade Republic mit dem Auftritt als Bank, als Wertpapierbank, um genauer zu sein. Die Bankenzulassung wird der interessierte Anlieger als eine Art Gütesiegel verstehen. Das Unternehmen ist in der Lage, eine den BaFin Ansprüchen konforme Organisation aufzubauen und zu managen. Blickt man ein wenig hinter die Kulissen, werden im Geschäftsmodell von dem Trader die Einlagen aber dennoch auf einem Treuhandkonto bei einer Partnerbank, der Solarisbank in Berlin geführt; BaFin Aufsicht und gesetzliche Einlagensicherung inbegriffen. Diese Konstellation ist nicht dann nicht mehr so außergewöhnlich und wir finden sie auch beim Wettbewerb.

Mit zwei intensiv beworbenen Kriterien entsprechen die Trade Republic Erfahrungen ganz denen der dynamischen Neobroker: geringe Kosten und ein ergonomischer Zugang zum Depot über das Smartphone. Das ist ein Alleinstellungskriterium. Bislang ist kein anderer Anbieter so weit gegangen, den Browserzugang über den Computer vollständig durch eine iOS oder Android kompatible App zu ersetzen. Mit dieser radikalen Effizienz im IT System begründet der Broker unter anderem das Angebot für einen provisionsfreien Wertpapierhandel.

Trade Republic Homepage

Regulierung

Der Broker und ihre Partnerin Solarisbank haben beide ihren Sitz in Deutschland. Das schafft Vertrauen, denn damit unterliegen beide Unternehmen sowohl der in Deutschland gültigen Gesetzgebung als auch der Kontrolle durch die BaFin. Dasselbe gilt für die Sicherung der Einlagen. Eine EU-weite Regelung garantiert die gesetzliche Mindestabsicherung bis zu einer Höhe von 100.000 €. Eine Besicherung von eingelegten Beträgen über dieses Limit hinaus, z. B. über eine freiwillige Mitgliedschaft in einem privaten Absicherungsfonds, gibt es nicht.

Die Wertpapiere werden von der Partnerbank HSBC verwaltet und als Sondervermögen im Eigentum des Anlegers geführt. Damit unterliegen Sie nicht dem Ausfallrisiko und der Mindestabsicherung.

Handelsangebot

Das Angebot umfasst Aktien, ETFs und Derivate sowie Sparpläne in Aktien und in ETFs. Insgesamt können 7.500 Titel über den Broker gehandelt werden. Das Angebot an handelbaren Titeln ist deckungsgleich mit dem von LS Exchange. Trades in Aktien und ETFs werden über eine lange Handelszeit von 07h30 bis 23h00 abgewickelt, wobei der Anleger Market-, Limit- und Stop-Orders platzieren kann.

Trades können ohne Mindestvolumen in Auftrag gegeben werden und Sparpläne sind individuell programmierbar. Im Web Auftritt werden keine Mindestsparraten angegeben.

Weiterhin stehen über diese Plattform 40.000 Derivate für Orders bereit, um mit Trade Republic Erfahrungen zu machen. Optionsscheine, knock-out Produkte und Faktor Zertifikate erwarten die Aufträge von risikobereiten Spezialisten, oder auch von denen, die es noch werden wollen.

Für Aktiensparpläne stehen deutsche, US als auch Titel anderer EU Staaten zur Auswahl. Darüber hinaus erstreckt sich das Angebot über eine umfassende Auswahl von ETFs, darunter auch einige von Wisdom Tree und BlackRock.

Die Transaction Services Abteilung der HSBC stellt den Depotservice aller Anleger sicher und ist verantwortlich für die Abrechnung der Steuern als auch die Erstellung der Steuererklärung. Der Broker bietet die Übernahme von bestehenden Depots an.

In der jüngsten Geschäftsentwicklung steht dieses Handelsangebot über Trade Republic Österreich nun auch Anlegern mit einem Wohnsitz in der Alpenrepublik offen. Selbst wenn dieses Detail nicht explizit kommuniziert ist, Trade Republic Österreich wird die Abrechnung der Kapitalerträge gemäß Doppelbesteuerungsabkommen professionell abzuwickeln wissen.

Gebühren

Dieser Abschnitt ist in den Trade Republic Erfahrungen ebenso kurz wie überschaubar: es werden keine Kosten berechnet für das Verrechnungskonto oder die Depotführung. Keine Kosten bedeutet hier ebenfalls, dass auch keine Negativzinsen erhoben werden auf eventuelle Guthaben auf dem Verrechnungskonto. Zudem gibt es keine versteckten Kosten für die Erstellung von Kontoauszügen oder Steuererklärungen.

Orders werden ohne Provision abgewickelt. Je Auftrag wird eine Fremdkostenpauschale von lediglich 1 € erhoben. Damit wird diese Plattform ihrem Ruf als kostenbrechender Neobroker absolut gerecht.

Handelsplattformen

Mit LS gibt es ledeiglich den Zugang zu einen Handelsplatz. Der außerbörsliche Handel mit Derivaten wird über die HSBC abgewickelt.

Mobile Trading Plattform

Traden kann man lediglich über die Handyapp. Es gibt keine Web Plattform oder einen Zugriff auf eine andere Weise. Die mobile App gibt es für Android und iOS.

Mobile Trading Plattform / Erscheinungsbild

Sparpläne erstellen

In der App lassen sich neue Sparpläne innerhalb von wenigen Minuten erstellen. Dazu sucht man sich einfach einen sparplanfähigen ETF oder eine Aktie, hat danach die Auswahl wann der Sparplan startet (Anfang des Monats; Mitte des Monats). Danach hat man die Auswahl aus 3 verschiedenen Intervallen, gibt den gewünschten Betrag ein und erhält anschließend eine Zusammenfassung des Sparplans.

Infotools

Der Broker gibt bei allen ETFs eine genaue Übersicht über die darin enthaltenen Sektoren, Aktien, Länder und vieles mehr. Außerdem werden die Eckdaten eines jeden ETFs ebenfalls am Ende der App angezeigt. Wir fanden diese Funktionen als sehr interessant und hilfreich. 

Vorteile

  • Kostengünstiger Zugang zu einem Depot
  • Übernahme bestehender Depots
  • Geringe Transaktionskosten
  • Lange Handelszeiten
  • Abgeltungssteuer
  • Kein Mindestvolumen
  • Keine Negativzinsen
  • BaFin Kontrolle
  • Angebot für Anleger mit Wohnsitz in Österreich

Nachteile

  • Eingeschränktes Angebot
  • Abhängigkeit von nur einem Handelsplatz
  • Kein Zugang zu internationalen Handelsplätzen
  • Lediglich gesetzlicher Einlagenschutz bis 100.000 €
  • Kein Muster- oder Spieldepot
  • Sparpläne könne nur über das Verrechnungskonto eingezahlt werden

Unser Fazit

Das Angebot ist attraktiv und passt absolut in die Zeit. Es bietet zu sehr geringen Kosten einen modernen Zugang zu einem Depot mit umfassenden Anlagemöglichkeiten. Sicher, die Auswahl an Titeln ist etwas eingeschränkter als bei anderen Mitbewerbern, auch können nicht alle Arten von Orders erteilt werden. Aber dennoch, das Angebot wirkt straff und gewinnt dadurch an Übersichtlichkeit.

Die Tatsache, dass der Wertpapierhandel nicht durch Mindestvolumen beschränkt wird rundet das Angebot ab und bereitet dem Anleger-Novizen einen idealen Einstieg: Schon mit kleinen Anlagebeträgen hat dieser die Möglichkeit, ohne große Kosten erste Erfahrungen in der Welt der Geldanalgen zu machen. Diese Konstellation begrenzt auch die Wahrscheinlichkeit, mit den Barbeständen über das Limit des gesetzlichen Einlagenschutzes zu gelangen. Diesen Anleger wird es auch nicht stören, dass er nicht auf alle weltweit gehandelten Titel zugreifen kann. Bei geringen Ordersummen machen die überaus teuren Transaktionskosten internationaler Handelsplätze jeden rational kalkulierten Deal sowieso unmöglich. Fügt man diese Elemente zusammen bietet das Angebot von Trade Republic in dieser Perspektive mehr Möglichkeiten als genug zur Portfolio Gestaltung und Risikostreuung.

Weiterhin bietet dieses Angebot auch erfahrenen Anlegern die Möglichkeit für ein Zweitdepot, zum Testen von alternativen Ansätzen mit einem niedrigeren Einsatz und begrenztem Risiko. Keine oder nur geringe Transaktionskosten sind immer auch eine Einladung an die Akteure im Daytrading. Gerade diese Anleger werden den Zugang über Smartphone besonders zu schätzen wissen.

Eines werden aber alle zukünftigen Kunden gemeinsam haben, sei es mit Wohnsitz in Deutschland oder Österreich: sie kennen ihr Konzept bevor sie ein Depot eröffnen. Denn die Beschaffung von Information und eventuelle Beratungen zur Portfoliogestaltung sind nicht im Dienstleistungspaket enthalten.

Interessante Links:

  • Flatex im Test
  • Der Discountbroker DEGIRO unter die Lupe genommen
Bedingungen
Für die Kontoeröffnung wird keine Mindesteinlage gefordert. Die Kundeneinlagen sind bis zu einer Höhe von 100.000 € einlagengesichert. Trade Republic wird von der BaFin reguliert. Neukunden handeln zu einer Fremdkostenpauschale von 1 € pro Trade, unabhängig vom Ordervolumen. Der Wertpapierhandel erfolgt über den Finanzdienstleister Lang und Schwarz, der Zugang zu anderen Börsen wie XETRA ist somit nicht möglich.
Besonderheiten
Der Handel bei Trade Republic erfolgt ausschließlich über die Smartphone App, die es für Android und iOS gibt. Es gibt keine Trading Plattform im Web. Über die App lassen sich Sparpläne innerhalb weniger Minuten erstellen. Zusätzlich haben Nutzer die Möglichkeit, Preis-Alarme einzustellen, um jederzeit über einzelne Kursveränderungen informiert zu werden.
Was uns gefällt
  • Anmeldung innerhalb von 10 Minuten
  • Günstige Gebühren (1€ pro Trade)
  • Lange Handelszeiten
  • Moderne Trading App
Auszeichnungen
Kontogebühren p.a. Keine
Der Broker erhebt keine zusätzlichen Nebenkosten beim Konto.
Ordergebühren XETRA
1,00 € je Trade. Für eine postalische Auftragserteilung (je Orderaufgabe, -änderung, -streichung) werden 25,00 € verrechnet.
Ordergebühren International
Kein Handel an Auslandsbörsen möglich.
Preis-/Leistungsverzeichnis
Preis-/Leistungsverzeichnis
Handelbare Produkte
  • Forex
  • CFD
  • Aktien
  • ETF
  • Anleihen
  • Fonds
  • Optionsscheine / Zertifikate
  • Futures
Steuern
Österreichische KeSt. wird nicht automatisch abgeführt.
Order-Arten
  • Limit
  • Trailing Orders
  • Stop loss/buy
  • Neuemissionen
Angebot Depot
  • Außerbörslicher Handel
  • ETF-Sparpläne
    1500 kostenlose
  • Fonds-Sparpläne
  • Realtimekurse
  • Orderbuchansicht
  • Analysen
Angebot Forex und CFD
  • Scalping
  • Hedging
  • MetaTrader 4
  • MetaTrader 5
ETF Sparpläne
ETF Sparpläne Ja
ETF Sparplan Kosten Kostenfrei
Mindestsparrate 10,00 €
Maximalsparrate 5.000,00 €
Monatlich
Zweimonatlich
Vierteljährlich
Halbjährlich
Jährlich
Ausführungstage im Monat 02. / 16.
Lastschrifteinzug von Drittkonten
Einzahlungsmöglichkeiten
4.4
Rated 4.4 out of 5
Hervorragend67%
Gut22%
Durchschnittlich0%
Mangelhaft11%
Ungenügend0%

Sie sind Kunde von Trade Republic und würden gerne Ihre Erfahrungen mit Anderen teilen? Dann schreiben Sie jetzt eine Bewertung und helfen Sie Anderen bei der Auswahl des richtigen Brokers!

Entwickelt sich laufend weiter
Rated 4 out of 5
Vor einer Woche

Was mir am besten gefällt ist die ständige Weiterentwicklung. Seit neuesten kann ich auch Kryptowährungen handeln, und das wieder für nur 1 €. Die Konkurrenz kann sich hier noch vieles abschauen. 1 Stern weniger weil es keine Weboberfläche gibt – aber der Support meinte dass dies bereits auf der Liste von den Entwicklern steht, also kann es nicht mehr lange dauern. Dann wäre der Broker perfekt!

Manuel K.
Empfehlenswert
Rated 5 out of 5
Vor 1 Monat

Alles super – bin begeistert vom Angebot & den günstigen Gebühren!

Yannick
Super Anbieter für schnelles Traden
Rated 5 out of 5
Vor 1 Monat

Das beste Gesamtpaket fürs Traden bietet Trade Republic. Die Gebühren sind unschlagbar (solange man während XETRA Zeiten handelt, ansonsten frisst der Spread die Gewinne!). Die Oberfläche ist modern und das kaufen und verkaufen ist so einfach gestaltet, dass man sogar in der U-Bahn mal eben was kaufen oder verkaufen kann. Weiter so!

Robert
Mobil, informativ, günstig & übersichtlich
Rated 5 out of 5
Vor 1 Monat

Überschrift sagt alles 🙂

David
Übersichtlich und super günstig!!!
Rated 5 out of 5
Vor 2 Monaten

Von der Handelsapp können sich so ziemlich alle anderen Broker eine Scheibe abschneiden! Diese ist super modern und auf dem aktuellsten Stand! Da macht das Traden Spaß! Außerdem sind die Gebühren mega, nur 1 € pro Kauf oder Verkauf, günstiger gehts kaum noch!

L. P.
sehr anwenderfreundlich!
Rated 5 out of 5
Vor 2 Monaten

passt alles!

Luca E.
Lange gewartet, hat sich schlussendlich gelohnt!
Rated 4 out of 5
Vor 3 Monaten

Nach ewig langen Warten wurde mein Konto auch endlich freigeschalten, und ich bin sehr begeistert vom Angebot. Auch wenn das Angebot etwas eingeschränkter ist und man nur einen einzigen Handelsplatz hat (L&S), kann man dennoch die wichtigsten Aktien & ETFs kaufen. Falls man eher exotische Titel kaufen möchte, und sich den Handelsplatz aussuchen möchte, ist man bei TR leider falsch! Für Kleinanleger und passive Investoren genau das richtige 🙂

Tobias
Gutes Konzept, schlechte Umsetzung
Rated 2 out of 5
Vor 3 Monaten

Vorab – die Umsetzung in der App, die Benutzerfreundlichkeit und das schnelle Erstellen von Sparplänen sind im Grunde genommen perfekt. Für mich würde das alles für einen Broker reichen, wenn da nicht die Spreads wären!
Trade Republic lockt mit günstigen Konditionen wie beispielsweise dem 1 € für Trades. Leider kommen da noch weitere Gebühren dazu, wie z.B. der Spread (Differenz zwischen Ankaufs- & Verkaufskurs). Und dieser Spread ist bei einigen Aktien so extrem hoch (+4 %), dass es das Traden unmöglich macht, denn sobald man kauft hat man bereits 4% verloren!
Schade, werde wohl doch weiter bei Degiro bleiben und die, auch nur etwas, höheren Gebühren in Kauf nehmen!

Lukas P.
Schnellster Einstieg in den Aktienmarkt
Rated 5 out of 5
Vor 3 Monaten

Innerhalb kürzester Zeit bestätigt, Einzahlung dauerte bei mir gut 1 Werktag, und man kann schon lostraden! Einfacher gehts kaum

Maximilian