Handelbare Produkte
  • Aktien
  • ETF
  • Anleihen
  • Fonds
  • Futures
  • Optionsscheine / Zertifikate

DEGIRO Erfahrungen & Test 2021

Bei Degiro handelt es sich um einen Online Broker, welcher seit dem Jahr 2008 aktiv ist und sich mit dem Ziel gegründet hat, seinen Kunden das Handeln zu besonders günstigen Konditionen zu ermöglichen. Aus diesem Grund konnte sich der Online Broker aus den Niederlanden erfolgreich auf dem europäischen Markt etablieren und steht auch für deutsche Kunden zur Verfügung. Unter anderem haben die Kunden hier auch den Zugang zu den weltweiten Börsen. Doch welche weiteren Vorteile genießen die Kunden von Degiro und in welchen Aspekten schneidet der Online Broker schlechter ab? In den folgenden Absätzen werden die Degiro Erfahrungen detailliert wiedergegeben – vor allem auf die Regulierung, das Handelsangebot, die Gebühren, den Service und Support sowie die Handelsplattformen werden hier die Degiro Erfahrungen wiedergegeben:

Registrierung & Verifizierung

Die Registrierung bei Degiro ist in wenigen Minuten erledigt. Sie erfordert folgende Angaben:

  • Benutzername
  • E-Mail-Adresse
  • Passwort
Degiro Registrierung

Unterschiedliche Depot Typen

Bei Degiro gibt es folgende Depot-Typen, aus welchen Usern bei der Registrierung auswählen müssen:

  • Basic
  • Custody
  • Active
  • Trader
  • Day Trader

Die zwei wichtigsten Depot-Typen sind das Basic-Profil und das Custody-Profil. Eines vorweg: Die Ordergebühren sind bei beiden Profile gleich. Es gibt lediglich Abweichungen bei den Gebühren der Dividenden- und Kuponverarbeitung. Außerdem wird das Custody-Profil noch weiter eingeschränkt, es lassen sich beispielsweise gewisse Produkte (Hebelprodukte und Optionsscheine) nicht handeln und Leerverkäufe sind auch nicht möglich.

Die Unterschiede zwischen den beiden Profilen hat einen Grund: Beim Basic-Profil können die gekauften Wertpapiere an Dritte verliehen werden. Dies nutzt der Broker, um die günstigen Gebühren zu kompensieren. Es gibt jedoch einen Haken dabei: Das Verleihen von Wertpapieren unterliegt einem Risiko. Im schlimmsten Fall können diese Aktien dann später einfach weg sein. Dieses Risiko beinhaltet das Custody-Profil nicht. Die Wertpapiere, die im Profil Custody geführt werden, werden im Gegensatz zu allen anderen Profilen von Degiro nicht verliehen.

Bezeichnung Basic Custody Active
Verleihung von Wertpapieren Ja Nein Ja
Günstige Gebühren Ja Ja Ja
Handel mit Aktien, Anleihen, Investmentfonds & ETFs Ja Ja Ja
Hebelprodukte und Optionsscheine Ja Nein Ja
Wertpapierkredit Nein Nein Ja (bis zu 50% Beleihung)
Wertpapiere shorten Nein Nein Ja
Handel mit Optionen & Futures Nein Nein Ja
Kostenlose Realtime-Kurse an deutschen Börsen Ja Ja Ja
Kostenlose Dividendenverarbeitung Ja Nein Ja

Eine detaillierte Beschreibung aller Vor- und Nachteile der einzelnen Depot-Typen finden Sie hier.

Regulierung

Gegründet wurde der Online Broker Degiro im Jahr 2008 von ehemaligen Mitarbeitern der der Binck Bank. Da sich der Sitz von dem Online Broker ebenfalls in den Niederlanden befindet, unterliegt der Online Broker nicht dem deutschen Einlagenschutz – dies gilt daher auch für die Depots der deutschen Kunden. Jedoch unterliegt Degiro den niederländischen Regulierungsbehörden und somit sind alle Depots der Kunden durch die Investmentsicherung von den Niederladen gesichert (20.000 €). Diese unterliegen also der Sicherung des niederländischen Staates, weshalb die Degiro Erfahrungen mit der Regulierung grundsätzlich positiv ausfallen. Auch an die europäischen Gesetze und Regulierungen ist der Online Broker gebunden.

Handelsangebot

Im Hinblick auf das Handelsangebot kann der Online Broker Degiro grundsätzlich überzeugen, denn dieses fällt vielfältig aus: Es werden unter anderem Handelsplätze weltweit unterstützt. Dazu zählen in Deutschland die Xetra, EUREX, Frankfurter Börse sowie die Frankfurter ZertifikateBörse. Auch weitere europäische Börsen unterstützt der Online Broker, denn der Fokus von Degiro liegt deutlich auf diesen. Aber auch an den US-Märkten kann bei Degiro gehandelt werden – unter anderem ist dies an der NASDAQ, der NYSE oder AMEX möglich. Des Weiteren werden einige der bekanntesten asiatischen Börsen unterstützt.

Gerade das Angebot an Wertpapieren, welches bei Degiro gehandelt werden kann, fällt groß aus: Es zählen dazu unter anderem Aktien, auf welchen der Fokus des Handelsangebotes liegt. Weiterhin können Anleihen und Optionen gehandelt werden. Der Handel von ETFs, ETCs und Fonds wird ebenfalls unterstützt. Den Kunden von Degiro steht zudem auch der Handel von Futures, Optionsscheinen und Zertifikaten zur Verfügung. Lediglich der Handel von Kryptowährungen ist über den Online Broker noch nicht möglich. Es kann aber damit gerechnet werden, dass Degiro sein Handelsangebot auch dahingehend erweitert.

Für den Handel bei Degiro stehen außerdem viele verschiedene Ordertypen zur Verfügung, sodass jedem Händler auch das professionelle Trading ermöglicht wird. Orders können bei Bedarf auch telefonisch abgegeben werden. Außerdem können Trader für den Handel auf Realtime-Kurse zurückgreifen, welche der Broker kostenlos zur Verfügung stellt. Es sollte hier beachtet werden, dass dieses Angebot allerdings nur für die meisten europäischen Börsen gilt. Wer auf die Realtime-Kurse anderer Börsen zurückgreifen möchte, muss einen höheren Preis zahlen. Der Handel über den Online Broker Degiro ist grundsätzlich simpel gestaltet und auch für jeden Neuling schnell verständlich.

Gebühren

Das Gebührenmodell schneidet in den Degiro Erfahrungen positiv ab, denn für die Depotführung fallen bei dem Online Broker überhaupt keine Gebühren an. Auch Orderlimits sind hier vollkommen kostenlos. Weiterhin kostenlos sind bei Degiro Teilausführungen, Orderstreichungen sowie Auszahlungen von Dividenden. Wer sich dazu entscheidet, bei Degiro ein neues Depot zu eröffnen und sein altes Depot übertragen möchte, muss grundsätzlich eine Gebühr von 10 Euro für den Depotübertrag zahlen. 

Accountgebühren

Die Eröffnung und Nutzung eines Accounts bei DEGIRO ist grundsätzlich kostenlos. Es fallen keine Depot-/Kontogebühren an.

Art Gebühr
Kontogebühr 0,00 EUR
Kleine Gebühr für Auslandsbörsen 0,25 % des Kontoguthabens (max. 2,50 € pro Jahr und pro Börse)

Der Broker erhebt jedoch eine “kleine Gebühr für Auslandsbörsen”. Diese Gebührbeträgt 0,25 % des Kontoguthabens bzw. maximal 2,50 € pro Jahr und pro Börse (mit Ausnahme von Wien). Diese Kosten werden erhoben, wenn Sie in einem Kalenderjahr mindestens eine Transaktion (Kauf/Verkauf) durchgeführt haben oder eine Position an einer Fremdbörse halten. Hier ein Beispiel: Sie haben ein Depot im Wert von 10.000 €, und haben Transaktionen an NASDAQ und Euronext Amsterdam. Außerdem halten Sie eine Position auf XETRA. Sie zahlen daher 3×2,50 € = 7,50 € einmalig in einem Kalenderjahr. 

Aktien

Gebühren werden bei dem Online Broker generell für Orders fällig: Orders an der XETRA werden mit Basiskosten von 2 Euro pro Order berechnet. Zusätzlich werden 0,03 % des Ordervolumens fällig. Fremdgebühren können je nach Order an der XETRA ebenfalls anfallen.

Wer ausländische Wertpapiere kaufen möchte, muss Gebühren zahlen, welche sich anders zusammensetzen: Diese belaufen sich nämlich auf Basiskosten von 0,50 Euro sowie zusätzlichen Kosten von 0,004 Dollar pro Aktie, wenn an den amerikanischen Märkten gehandelt wird. Beim Handel von Fonds werden wiederum Ordergebühren in Höhe von 7,50 Euro inklusive 0,1 % des Ordervolumens fällig.

Bezeichnung Kosten
Deutschland – XETRA 2,00 EUR + 0,03 % (max. 60,00 EUR)
Deutschland – Frankfurt 7,50 EUR + 0,09 %
Österreich 2,00 EUR + 0,03 % (max. 30,00 EUR)
USA 0,50 EUR + 0,004 USD je Aktie
Belgien, Dänemark, Finnland, Großbritannien, Frankreich, Irland, Italien, Niederlande, Norwegen, Portugal, Schweden, Schweiz, Spanien 4,00 EUR + 0,05 % (max. 60 EUR)
Euronext Access Paris 4,00 EUR + 0,05 % (max. 60 EUR)
Kanada 2,00 EUR + 0,01 CAD je Aktie

Für weitere Börsen und Kosten besuchen Sie das Preis- & Leistungsverzeichnis.

ETFs

ETFs kosten 2 Euro inklusive 0,03 % pro Order. Es gibt auch zahlreiche kostenfreie ETFs

Bezeichnung Kosten
Weltweit 2,00 EUR + 0,03 %
Kostenfreie ETFs Kostenlos

Anleihen

Für Anleihen bei XETRA und Frankfurt berechnet der Online Broker Gebühren in Höhe von 5 Euro sowie zusätzlichen Kosten in Höhe von 0,05 % des Ordervolumens. Für Anleihen in Niederlande, Belgien, Portugal & Frankreich werden 2 Euro inkl. 0,06 % verrechnet.

Bezeichnung Kosten
Deutschland – XETRA / Frankfurt 5,00 EUR + 0,05 %
Niederlande, Belgien, Portugal, Frankreich 2,00 EUR + 0,06 %

Optionsscheine & Zertifikate

Optionsscheine und Zertifikate werden wiederum mit 2 Euro inklusive 0,118 % des Ordervolumens berechnet.

CFDs

Für CFDs wiederum gelten die gleichen Gebühren wie für Aktien.

Service & Support

Der professionelle Service von dem Online Broker beginnt schon mit der Anmeldung, denn diese kann hier besonders einfach über das Kontaktformular ausgeführt werden und dauert nicht länger als 10 Minuten. Zudem bietet Degiro einen guten Kundenservice, welcher unter anderem über das Telefon sowie das Kontaktformular auf der Webseite von Degiro erreicht werden kann. Via E-Mail steht der Kundenservice von dem Online Broker ebenfalls zur Verfügung. Einziger Abstrich: Der Kundenservice von dem Online Broker kann lediglich von Montag bis Freitag zwischen 8:00 und 22:00 Uhr erreicht werden. Wer den Kundenservice von Degiro kontaktieren möchte, sollte aber zunächst den FAQ-Bereich des Online Brokers aufrufen, denn dieser bietet Antworten zu den wichtigsten Fragen der Kunden.

Handelsplattformen

Externe Handelsplattformen unterstützt Degiro nicht, allerdings gibt es einen Webtrader, welcher simpel aufgebaut ist und somit einfach verständlich ist. Gleichzeitig weist der Webtrader von Degiro aber auch alle wichtigen Handelsinstrumente auf, welche für das profesionelle Trading benötigt werden. Neben dem Trading über den PC ist auch das Trading über jedes Mobilgerät möglich: Degiro verfügt nämlich über eine eigene App, welche das Trading zu jeder Zeit ermöglicht.

Web Trading Plattform

Die Handelsplattform eignet sich hervorragend für den Kauf & Verkauf von Aktien. Sie ist übersichtlich und modern und ist am besten geeignet für Anfänger. Für Fortgeschrittene mangelt es jedoch an Anpassungsmöglichkeiten bzw. an Experten Tools.

Web Trading Plattform / Erscheinungsbild

Suchfunktion

Die Suchfunktion auf der Plattform funktioniert ohne Probleme. Wenn man den Name eines Produktes eingibt, werden alle Produkte nach den Assetklassen aufgelisten.

Web Trading Plattform / Suchfunktion

Orderaufgabe

User haben die Möglichkeit, von verschiedenen Order-Typen Gebrauch zu machen: Limit, Stop-Loss/Buy, Market & Trailing Orders. Außerdem können Order tagesgültig oder unbefristet platziert werden.

Web Trading Plattform / Orderaufgabe

Sonstiges

User haben die Möglichkeit, Favoritenlisten zu erstellen. Dabei können sie Wertpapiere zu Favoriten hinzufügen, um immer einen schnellen Überblick über die wichtigsten Aktien/ETFs usw. zu haben:

Web Trading Plattform / Favoriten

Vorteile

  • einfache und schnelle Anmeldung innerhalb von 10 Minuten
  • App und Webtrader für den Handel verfügbar
  • Depotgebühren fallen weg
  • günstige Gebühren für Orders – sowohl an den europäischen Märkten als auch an den amerikanischen Märkten
  • alle wichtigen Wertpapiere handelbar
  • Zugang zu den wichtigsten Börsen der Welt
  • Realtime-Kurse stehen kostenlos zur Verfügung

Nachteile

  • Depotübertrag ist kostenpflichtig
  • außerbörslicher Handel ist nicht möglich
  • keine elektronischen Börsen für den deutschen Handel verfügbar
  • externe Handelsplattformen werden nicht unterstützt

Unser Fazit

Unsere Degiro Erfahrungen fallen nahezu perfekt aus: Gerade mit der einfachen und schnellen Anmeldung sowie der großen Vielfalt an Wertpapieren und Handelsplätzen kann der Online Broker überzeugen. Genauso fallen die Degiro Erfahrungen mit den Kosten und dem Kundenservice sehr positiv aus. Wünschenswert wäre allerdings noch die Erweiterung auf den außerbörslichen Handel. Genauso wäre es vorteilhaft, wenn professionelle Handelsplattformen unterstützt werden würden.

Interessante Links:

Bedingungen
Für die Kontoeröffnung wird keine Mindesteinlage gefordert. Die Kundeneinlagen sind bis zu einer Höhe von 20.000 € einlagengesichert.
Besonderheiten
Degiro bietet seinen Kunden mehrere Depot-Typen an. Die zwei wichtigsten sind das Basic- & das Custody Profil. Der größte Unterschied zwischen den beiden Modellen ist die getrennte Verwahrung der Wertpapiere. Während beim Basic Profil die Wertpapiere von Degiro weiterverliehen werden, geschieht dies beim Custody Profil nicht. Das erklärt auch, warum das Custody Profil etwas eingeschränkt ist (es lassen sich beispielsweise keine Hebelprodukte & Optionsscheine handeln; die Dividendenabwicklung kostet extra). Das Custoy Profil punktet aber mit der Eigenschaft, dass bei einer Insolvenz des Brokers die Wertpapiere nicht verschwinden können. Beim Basic Profil könnte dies unter Umständen geschehen. Wer langfristig Sicherheit möchte, sollte lieber zum Custody Profil greifen.
Was uns gefällt
  • Anmeldung innerhalb von 10 Minuten
  • Geringe Gebühren
  • Vielzahl an Produkten
  • Große Auswahl an Börsen
  • Einfache Weboberfläche / App
Kontogebühren p.a. Keine
Es wird eine "kleine Gebühr für Auslandsbörsen" von DEGIRO erhoben, diese beträgt 0,25% des Kontoguthabens bzw. maximal 2,50 € pro Jahr und pro Börse (mit Ausnahme von Wien). Diese wird erhoben, wenn Sie innerhalb eines Kalenderjahres mindestens eine Transaktion durchgeführt haben oder eine Position an der Fremdbörse halten.
Ordergebühren XETRA
2,00 € + 0,03 % (maximal 60,00 €)
Ordergebühren International
0,50 € + 0,004 USD je Aktie
Preis-/Leistungsverzeichnis
Preis-/Leistungsverzeichnis (Basic Account)
Handelbare Produkte
  • Forex
  • CFD
  • Aktien
  • ETF
  • Anleihen
  • Fonds
  • Optionsscheine / Zertifikate
  • Futures
Steuern
Österreichische KeSt. wird nicht automatisch abgeführt.
Order-Arten
  • Limit
  • Trailing Orders
  • Stop loss/buy
  • Neuemissionen
Angebot Depot
  • Außerbörslicher Handel
  • ETF-Sparpläne
  • Fonds-Sparpläne
  • Realtimekurse (manche gegen Aufpreis)
  • Orderbuchansicht
  • Analysen
Angebot Forex und CFD
  • Scalping
  • Hedging
  • MetaTrader 4
  • MetaTrader 5
ETF Sparpläne
ETF Sparpläne Nein
ETF Sparplan Kosten -
Mindestsparrate
Maximalsparrate
Monatlich
Zweimonatlich
Vierteljährlich
Halbjährlich
Jährlich
Ausführungstage im Monat -
Lastschrifteinzug von Drittkonten
Einzahlungsmöglichkeiten
Hervorragend63%
Gut37%
Durchschnittlich0%
Mangelhaft0%
Ungenügend0%

Sie sind Kunde von DEGIRO und würden gerne Ihre Erfahrungen mit Anderen teilen? Dann schreiben Sie jetzt eine Bewertung und helfen Sie Anderen bei der Auswahl des richtigen Brokers!

Man wird auch ganz gut eingeführt
Rated 5 out of 5
Vor 3 Monaten

Es gibt ein paar Informationen, mit denen einem das richtige Traderkonto zugwiesen wird. Das half mir als Anfänger =).

Marvin
Immer wieder gerne
Rated 4 out of 5
Vor 3 Monaten

Ich würde und werde in Zukunft auch immer wieder dazu zurückkehren, mithilfe dieses Brokers meine Anlagen zu verwalten. Ich kann mir zwar auch sehr gut vorstellen, mal einen Zweitbroker zu nutzen, um mein investiertes Geld weiterhin etwas aufzuteilen, aber Degiro ist schon ein ganz guter Anbieter, bei dem ich gerne bleiben werde. Die Gebühren sind super, das Angebot reicht absolut aus, es gibt viele nette ETFs, der Kundendienst ist auch nicht verkehrt und Realtime-Kurse gibt es auch (kostenlos). Wenn man vielleicht richtig aktiv traden will, ist es womöglich blöd, dass man nicht außerbörslich handeln kann und dass es keine externen Handelsplattformen mit dazu gibt. Aber das betrifft mich nicht wirklich und deswegen ist es mir auch ziemlich egal.

W4ALTERSEN11
Bisher voll zufrieden
Rated 5 out of 5
Vor 5 Monaten

Investiere seit nun gut einem Jahr bei Degiro (seit dem Corona Crash) und bin voll und ganz zufrieden. Die Plattform ist recht einfach aufgebaut, die Gebühren halten sich wirklich in Grenzen (habe ein Custody Profil). Mit dem Angebot bin ich auch soweit zufrieden, wollte noch nie eine Aktie kaufen die es noch nie gab. Kaufe so ziemlich alles entweder bei Xetra oder eben in den USA. Mit dem Support habe ich bislang keine Erfahrungen gemacht, da alles immer gepasst hat. Hin und wieder gab es mal kurze Aussetzer, sodass man sich nicht in der App oder auf der Website einloggen konnte, das war aber meistens innerhalb 5-15 Minuten wieder behoben!

Jan
Seit Jahren...
Rated 5 out of 5
Vor 5 Monaten

passt alles! Bin vollstens zufrieden und würde den Broker nicht mehr missen wollen!

Peter
Seit vielen Jahren zufriedener Kunde...
Rated 4 out of 5
Vor 6 Monaten

regelmäßige Plattform-Updates, günstige Gebühren, keinerlei Probleme weder mit der Einzahlung noch mit der Auszahlung. Kundensupport könnte besser sein, aber was erwartet man sich von einem Discount Broker schon viel. Wer einen ordentlichen Kundensupport möchte sollte lieber zu Hausbanken gehen und dafür aber auch die teureren Konditionen in Kauf nehmen 😉

Alex
Handel mit Gamestop nicht eingschränkt!
Rated 5 out of 5
Vor 7 Monaten

Besser als viele andere Broker, da Degiro den Handel mit Gamestop, AMC & Blackberry nicht eingeschränkt hat!

Thomas
Positiv
Rated 4 out of 5
Vor 7 Monaten

Ich handle seit ca. 1 Jahr bei Degiro und bin rundum zufrieden. Ich handle überwiegend Aktien und kaufe regelmäßig ETFs. Die Plattform finde ich gerade für Einsteiger super übersichtlich und benutzerfreundlich. Es gibt keine versteckten Kosten. Einziger Wunsch von mir wäre die Möglichkeit eines ETF Sparplans, damit der ETF automatisch jedes Monat gekauft wird. So muss man sich halt einmal einloggen und den manuell kaufen.. aber ansonsten bin ich sehr zufrieden 🙂

Rene
Super Broker
Rated 5 out of 5
Vor 8 Monaten

Gerade als Einsteiger funktioniert das Ganze ohne Probleme. App und die Web Plattform sind übersichtlich und man findet die wichtigsten Infos zu den Unternehmen. Außerdem kann man von mehreren Börsenplätzen auswählen. Die Gebühren bei US Aktien sind super günstig, bei XETRA mit durchschnittlich 2€ ebenfalls noch günstiger als die Konkurrenz. Einziger Nachteil ist die Steuer. Mal sehen wie das Steuerreporting von DEGIRO nächstes Jahr funktioniert!

Jochen P.