Handelbare Produkte
  • Aktien
  • ETF
  • Optionsscheine / Zertifikate

Justtrade Erfahrungen & Test 2021

Bei Justtrade handelt es sich um einen ganz neuen Broker auf dem deutschen Markt, welcher als erster Broker in Deutschland den gebührenfreien Handel von Wertpapieren anbietet. Somit füllt Justtrade als erster Broker eine entscheidende Marktlücke hierzulande. Doch kann der neue Broker auch in allen weiteren Faktoren überzeugen? Nachfolgend wird auf die Regulierung, das Handelsangebot, die Gebühren, den Service und Support sowie die Handelsplattformen detailliert eingegangen. Darüber hinaus werden die wichtigsten Vor – und Nachteile von Justtrade herausgestellt. Somit ist es besonders einfach möglich, eine Entscheidung bezüglich der Anmeldung bei Justtrade zu treffen. 

Justtrade – Startseite

Regulierung

Grundsätzlich handelt es sich bei Justtrade um einen Online Broker, welcher der Sutor Bank angehört und erst im Jahr 2019 gegründet wurde. Die Sutor Bank hat den Broker zusammen mit der JT Technologies GmbH gegründet. In Kooperation mit der JT Technologies GmbH ist die Sutor Bank für die Depot – und Kontoführung verantwortlich. Die Sutor Bank wiederum unterliegt der BaFin und somit unterliegen bei Justtrade auch alle Depots der Einlagensicherung, welche jedes Individuum staatlich bis zu einer Summe von 100.000 Euro absichert. Darüber hinaus ist die Sutor Bank Mitglied im Einlagensicherungsfonds sowie in der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken. Somit sind die Kundeneinlagen bei Justtrade nicht nur bis zu einer Summe von 100.000 Euro abgesichert, sondern bis zu einer Summe von 1,3 Millionen Euro.

Handelsangebot

Das Handelsangebot von Justtrade fällt groß aus und ist auf verschiedene Faktoren ausgerichtet. Der Fokus liegt hier aber in erster Linie auf dem Handelsangebot an Aktien: Insgesamt können hier über 7.000 verschiedene Aktien gehandelt werden, welche aus den verschiedensten Börsen aus wiederum verschiedenen Ländern stammen – aus insgesamt 52 Ländern stehen auf Justtrade Aktien zum Handel zur Verfügung. Gehandelt werden die Aktien bei Justtrade in erster Linie über die elektronischen Börsen Quotrix und LS Exchange. Dies ist gerade aufgrund der längeren Öffnungszeiten dieser beiden Börsen von Vorteil. Gehandelt werden können die Aktien bei Justtrade grundsätzlich direkt aus dem Depot.

Auch die Justtrade Erfahrungen mit dem Derivatehandel fallen positiv aus: Gehandelt werden kann hier mit den Partnern Citi, Société Générale, UBS und Vontobel. Unter anderem stehen hier verschiedene Anlagezertifikate zur Verfügung. Des Weiteren können Kunden des Online Brokers auch auf Optionsscheine zurückgreifen. Einige weitere Hebelprodukte werden ebenfalls bei dem Online Broker angeboten. Die volle Bandbreite an Ordertypen steht nicht nur für den Aktienhandel bei Justtrade zur Verfügung, sondern auch für den Handel mit Derivaten: Von Trailing Stops bis hin zu One-Cancels-Other können hier die verschiedensten Orders ausgeführt werden.

Ebenfalls zur Verfügung steht bei dem Online Broker der ETF-Handel – mehr als 1.000 verschiedene ETFs aus den unterschiedlichsten Ländern können hier gehandelt werden. Gehandelt werden die ETFs primär über die elektronischen Handelsplätze LS Exchange sowie Quotrix. Es können darüber hinaus alle bekannten unterschiedlichen Typen von ETFs gehandelt werden – ganz egal, ob Aktien, Anleihen, Rohstoffe oder Nachhaltigkeit-ETFs. Das Besondere an dem Online Broker Justtrade besteht darüber hinaus darin, dass aus dem gleichen Depot auch Kryptowährungen gehandelt werden können. Es sollte dazu beachtet werden, dass der Handel von Kryptowährungen ab einer Ordergröße von 50 Euro möglich ist. Derzeit kann neben Citi, Société Générale, UBS und Vontobel auch Bitcoin Cash gehandelt werden. Den Justtrade Erfahrungen nach erweitert der Online Broker sein Angebot an Kryptowährungen aber regelmäßig.

Gebühren

Wie bereits erwähnt, handelt es sich bei Justtrade um einen Online Broker, welcher den Handel zum Nulltarif anbietet. Für Orders fallen daher sowohl börslich als auch außerbörslich keine Gebühren an. Dies gilt auch für ETFs und Derivate. Darüber hinaus fallen bei Justtrade nicht direkt Depotgebühren an. Es sollte allerdings beachtet werden, dass es bei dem Online Broker dennoch zu laufenden Kosten kommt – dieser veranschlagt nämlich einen Negativzins von -0,5 % auf die gesamten Einlagen. Gerade bei einem größeren Depot kann es daher durchaus zu Kosten kommen, welche sich bemerkbar machen können. Aufgrund der wegfallenden Gebühren für sämtliche Orders erscheint der Broker im Bezug auf die Gebühren aber vor allem für regelmäßige Trader sinnvoll.

Service & Support

Die Justtrade Erfahrungen mit dem Kundenservice fallen grundsätzlich positiv aus. Dies liegt zum einen daran, dass der Online Broker bei sämtlichen Fragen und Problemen schnell zur Hilfe steht. Zum anderen liegt dies daran, dass der Online Broker über viele Wege erreichbar ist. Dazu zählt neben dem Postweg auch die Kontaktaufnahme per E-Mail unter info@justtrade.com. Über einen Live Chat verfügt der Online Broker ebenfalls. Darüber hinaus kann dieser aber auch über mehrere soziale Kanäle erreicht werden.

Handelsplattformen

Der Online Broker Justtrade bietet seinen Kunden zum einen eine Webtrading-Handelsplattform an, welche ausschließlich online aufgerufen werden kann. Diese verfügt über alle wichtigen Instrumente, welche zum Handeln benötigt werden. Dazu zählen unter anderem auch verschiedene Indikatoren, welche aktiv beim Trading angewendet werden können. Des Weiteren bietet die Webtrading-Plattform von dem Online Broker eine gute Übersicht über das gesamte Depot. Zum anderen gibt es auch eine App von dem Online Broker, welche das mobile Handeln ermöglicht und für iOS sowie Android zur Verfügung steht. Wer keinen PC zur Verfügung hat oder von unterwegs aus handeln möchte, hat dazu also in jedem Fall die Möglichkeit. Die Justtrade Erfahrungen mit der App fallen daher positiv aus.

Vorteile

  • keine Gebühren für Orders von sämtlichen Typen von Wertpapieren
  • keine laufenden Depotgebühren
  • moderne Handelsplattformen für den PC sowie für das Smartphone
  • große Auswahl an Wertpapieren der verschiedensten Börsen
  • deutscher Kundenservice
  • Einlagensicherung bis 1,3 Millionen Euro
  • hohe Sicherheit durch 2-Faktor-Authentifizierung
  • simple verständliches Handeln
  • lange Handelszeiten durch elektronische Börsen LS Exchange und Quotrix
  • Aktien und Kryptowährungen aus dem selben Depot handeln
  • schnelle Kontoeröffnung in nur 10 Minuten
  • zahlreiche Ordertypen verfügbar

Nachteile

  • Negativzins führt zu laufenden Kosten
  • Anleihen, CFDs, Fonds, Futures, Optionen und Forex stehen nicht zum Handel zur Verfügung
  • Handel an der NYSE nicht möglich

Unser Fazit

Im Hinblick auf alle wichtigen Faktoren fallen die Justtrade Erfahrungen äußerst positiv aus – gerade mit den wegfallenden Ordergebühren, der simpel aufgebauten Handelsplattform, einer verfügbaren App sowie einer hohen Sicherheit kann der Online Broker überzeugen. Zudem fallen auch die Justtrade Erfahrungen mit der Anmeldung positiv aus.

Interessante Links:

Bedingungen
Für die Kontoeröffnung wird keine Mindesteinlage gefordert. Die Kundeneinlagen sind bis zu 1.3 Millionen € einlagengesichert. Justtrade wird von der BaFin reguliert.
Besonderheiten
Im Moment können bis zu fünf Kryptowährungen ab einem Ordervolumen von 50 € gehandelt werden. Das Handeln ist zeitlich nicht begrenzt, sodass es an 7 Tagen/Woche möglich ist. Das Mindestordervolumen bei Aktien & ETFs beträgt 500 € pro Kauforder, das maximale Volumen pro Order beträgt 50.000 €.
Was uns gefällt
  • Geringe Gebühren
  • Vielzahl an Produkten
  • Deutscher Kundensupport
  • Kryptowährungen handelbar
Auszeichnungen
Kontogebühren p.a. Keine
Das Guthaben auf dem Verrechnungskonto wird mit einem Negativzins in der Höhe von 0,50 % p.a. berechnet. Verwahrgebühr Xetra Gold (ISIN: DE000A0S9GB0) 0,03 % pro Monat
Ordergebühren XETRA
0 €
Ordergebühren International
Kein Handel an Auslandsbörsen möglich.
Preis-/Leistungsverzeichnis
Preis-/Leistungsverzeichnis
Handelbare Produkte
  • Forex
  • CFD
  • Aktien
  • ETF
  • Anleihen
  • Fonds
  • Optionsscheine / Zertifikate
  • Futures
Steuern
Österreichische KeSt. wird nicht automatisch abgeführt.
Order-Arten
  • Limit
  • Trailing Orders
  • Stop loss/buy
  • Neuemissionen
Angebot Depot
  • Außerbörslicher Handel
  • ETF-Sparpläne
  • Fonds-Sparpläne
  • Realtimekurse
  • Orderbuchansicht
  • Analysen
Angebot Forex und CFD
  • Scalping
  • Hedging
  • MetaTrader 4
  • MetaTrader 5
ETF Sparpläne
ETF Sparpläne Nein
ETF Sparplan Kosten -
Mindestsparrate
Maximalsparrate
Monatlich
Zweimonatlich
Vierteljährlich
Halbjährlich
Jährlich
Ausführungstage im Monat -
Lastschrifteinzug von Drittkonten
Einzahlungsmöglichkeiten
Hervorragend0%
Gut0%
Durchschnittlich0%
Mangelhaft0%
Ungenügend0%

Sie sind Kunde von Justtrade und würden gerne Ihre Erfahrungen mit Anderen teilen? Dann schreiben Sie jetzt eine Bewertung und helfen Sie Anderen bei der Auswahl des richtigen Brokers!

Derzeit noch keine Bewertungen. Seien Sie der Erste, der eine Bewertung schreibt.